Am Freitag startet das Altstadtfest Trier 2019 mit viel Musik und Leckereien

Altstadtfest : Zu Petrus’ Namenstag gibt’s eine ganz heiße Fete

Rap-Star Kurdo und 36 Grad: Was das Trierer Altstadtfest so alles bringt. OB Leibe eröffnet die dreitägige Großfete an diesem Freitag um 19 Uhr auf dem Hauptmarkt.

Da will sich wohl einer nicht lumpen lassen: Erstmals seit vielen Jahren fällt ein Altstadtfest wieder mit Triers „Nationalfeiertag“ Peter und Paul (29. Juni) zusammen. Und Stadtpatron Petrus sorgt prompt für gutes Wetter. „Da ist schon zu viel des Guten!“, findet Christoph Gotters (35) von den Trierer Maltesern, der die Sanitätsdienste am Fest-Wochenende koordiniert. Gluthitze von mehr als 36 Grad und ungebremste Sonneneinstrahlung: „Viel und möglichst Alkoholfreies trinken und Schattenplätze bevorzugen“, rät Gotters, der  auf ein arbeitsreiches Wochenende eingestellt ist. Malteser sowie Rotes Kreuz und Arbeiter-Samariter-Bund sind in Spitzenzeiten mit zu 40 „Sanis“ im Einsatz. Eine neue Spitzenzeit ist der bisher eher maue frühe Sonntagabend. Grund: Zum Auftritt von Rapper Kurdo (18 Uhr) werden um die 3000 Fans auf dem Viehmarkt erwartet. Kurdo ist die große Zugnummer des „Special Sunday“ auf dem Viehmarkt, der Partyzone für junges Publikum. An den beiden ersten Tagen gibt sich dort DJ-Prominenz die Ehre auf der Bühne.

Die Trier Tourismus und Marketing GmbH (TTM), die das Fest mit Unterstützung zahlreicher Sponsoren und Kooperationspartner wie dem Komitee Trierer Schützen veranstaltet, bietet einige Programm-Neuerungen. So geht am (heutigen) Freitag ein Comedy-Abend über die Porta-Bühne, und am Samstagabend bietet das römische Stadttor die einzigartige Kulisse einer Silent-Disco. Die geht für Außenstehende lautlos vonstatten, die Teilnehmer erhalten die musikalische Bespaßung per Funk direkt auf die Ohren serviert. 2500 Kopfhörer stehen zur Verfügung, leihweise erhältlich gegen je 30 Euro Pfand.

Ebenfalls neu: Nach zaghaften, aber erfolgreichen Anfängen stehen die Kornmarkt-Bühne und der Bereich um den Georgsbrunnen nun komplett im Zeichen eines Programms für die ganze Familie mit unter anderem Puppentheater, Akrobatik und Spielangeboten.

OB Wolfram Leibe wird das Fest heute um 19 Uhr auf der Hauptmarkt-Bühne mit dem üblichen Ritual eröffnen: Die Brunnenfigur des Stadtpatrons Petrus wird mit einem Blumenstrauß geschmückt. Der obligatorische Fassanstich ist diesmal Sache von Dominique Gros, Bürgermeister der französischen Partnerstadt Metz.

Anschließend heißt es: Bühnen frei. Zwischen Porta und Kornmarkt treten bis Sonntag 45 Bands und 25 Solokünstler auf. Garniert ist die Festmeile mit 115 Essens- und Getränkeständen; die zur Kiez-Street umfunktionierte Fleischstraße gilt dabei als das kulinarische Mekka.

Das Bühnenprogramm endet um Mitternacht, am Sonntag um 23 Uhr. Ausschank ist bis 2.30 Uhr möglich, am Sonntag bis 24 Uhr.

Stadtbusse fahren ab Freitag, 14 Uhr, die übliche Altstadtfest-Umleitung. Das ganze Programm gibt es online unter:

www.trier-info.de/altstadtfest