Am Samstag steigt der 8. Dance Show Contest in der Trierer Europahalle.

Veranstaltung : Partyalarm feiert die tänzerische Vielfalt

Am Samstag, 27. April, steigt der 8. Dance Show Contest in der Trierer Europahalle.

Drei Jurymitglieder, ein gut aufgelegtes Publikum und Wettbewerbsteilnehmer, die zeigen, was sie tänzerisch drauf haben – nein, wir sind nicht bei der Fernsehshow „Let‘s dance“: Völlig ohne Werbepausen und prominente Selbstdarsteller, dafür aber mit viel Lokalkolorit und Authentizität wird am Samstag der Dance Show Contest der Tanzgruppe Partyalarm in der Europahalle Trier stattfinden. Sein 10-jähriges Jubiläum nimmt der Verein zum Anlass, die Regeln seines nunmehr schon 8. Tanzwettbewerbs zu lockern. Markus Deutsch, der auch in diesem Jahr zusammen mit Ehemann Markus Deutsch-Karb den Hauptteil der Organisation übernimmt, schwärmt: „Nichts ist so vielfältig wie Tanz.“ Demnach lautet das Motto „Celebrate Diversity“. Sind in den vergangenen Jahren Formationen mit mehr als drei Personen zum Wettbewerb angetreten, wagt sich diesmal sogar eine „Einzeltäterin“ an den Start: „Sarah Kate“. Die aus Trier stammende Profitänzerin ist unter anderem bei den Michael-Jackson-Shows und diversen Musicalproduktionen mit dabei. In der Europahalle wird sie es dennoch nicht leicht haben, sich gegen die zahlenmäßig überlegenen Gruppen zu behaupten. So treten beispielsweise die zweifachen Dance-Show-Contest-Gewinner „Experience“ aus Kriegsfeld an, die mit beeindruckenden Kostümen und spektakulären Hebefiguren beim feierfreudigen Publikum punkten wollen.

Neben den Tänzerinnen und Tänzern diverser Karnevalsvereine treten auch Formationen aus verschiedenen Tanzschulen zum Contest an. Im Gegensatz zum Fernsehformat „Let‘s dance“ hat übrigens in Trier die Jury (unter anderen  Tanzlehrer Christian Klein)  punktemäßig das letzte Wort. Doch ganz egal, wer am Ende gewinnt – Respekt verdienen alle Teilnehmer. „Jeder ist einzigartig!“, betont Markus Deutsch-Karb.

Schirmherr der Veranstaltung ist Sven Teuber, Trierer Landtagsabgeordneter und Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion, MeMe Olive moderiert und für das Rahmenprogramm sorgen CaNo alias Calvin Nospert, Rene Reissig und Rebecca Kiefer, die mit ihrem Lied „Trier, du bist mein Zuhause“ bereits das Internet erobert haben.

Nicht zuletzt, weil die Teilnehmer  mit ganzen Fangruppen anreisen, werden die insgesamt 700 Eintrittskarten inzwischen knapp. „Etwa 100 Stück sind noch zu haben“, schätzt Markus Deutsch.