Amtseinführung im September

TRIER. (red) Die konstituierenden Sitzungen der neugewählten 19 Ortsbeiräte finden zwischen 1. und 22. September statt. Dann werden auch die neu gekürten Ortsvorsteher durch den Beigeordneten Peter Dietze vereidigt und ins Amt eingeführt.

Wie ihre Kollegen, die schon seit der vergangenen Wahlperiode im Amt sind, erhalten sie außerdem ihre Ernennungsurkunde. Außerdem werden die Ortsbeiratsmitglieder verpflichtet. Nach der ersten Runde der Kommunalwahl wurden alle, die in die Beiräte gewählt wurden, schriftlich gefragt, ob sie das Amt annehmen wollen. Ist das nicht der Fall, kommt die erste Ersatzpersonen der jeweiligen Liste zum Zuge. Hat eine Partei oder Wählergemeinschaft nicht genug Personen aufgestellt, kann es vorkommen, dass ein Mandat im Ortsbeirat unbesetzt bleibt. In der ersten Sitzung wählen die Beiräte außerdem ein Mitglied aus ihren Reihen zum stellvertretenden Ortsvorsteher.