1. Region
  2. Trier & Trierer Land

"An Freilegung nicht zu denken"

"An Freilegung nicht zu denken"

TRER. (alf) Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sei nicht an eine Freilegung des römischen Tempelbezirks im Altbachtal zu denken. Das betont die Archäologische Trier-Kommission, die sich nach dem Volksfreund-Bericht vom 19. Oktober mit den Ideen einer Ausgrabung und touristischen Erschließung des Tempelbezirks beschäftigt hat.

Vorrangig müsse die wissenschaftliche Bearbeitung der in den 20er- und 30er-Jahren erfolgten Ausgrabungen sein. Die Größe der Aufgabe übersteigt nach Ansicht der Kommission die Kapazitäten des Landesmuseums bei weitem, zumal auch in Zukunft "große Rettungsmaßnahmen im Sinne der weiteren Entwicklung der Stadt geleistet werden müssen". An eine Freilegung sei erst dann zu denken, wenn die Aufarbeitung der Altgrabungen und die ständigen Rettungsgrabungen abgeschlossen seien.