1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Anforderung seit 60 Jahren: 18 Jahre, ledig, Mitglied in der Winzertanzgruppe

Anforderung seit 60 Jahren: 18 Jahre, ledig, Mitglied in der Winzertanzgruppe

Zwei Jubiläen im September in Mehring: Beim großen 90. Weinfest am 1. September wird Lena Endesfelder im Rahmen des Winzerspieles zur 60. Ortsweinkönigin gekrönt. Während der Medardus-Kirmes ist sie als neue Repräsentantin des Mehringer Weines gewählt worden.

Mehring. Die noch wenige Wochen amtierende Weinkönigin Stefanie Hoffmann wird ihrer Nachfolgerin Lena Endesfelder (19) beim großen Weinfest die Krone auf das Haupt setzen. Die angehende Hoheit bedankte sich für das in sie gesetzte Vertrauen. "Ich mache derzeit ein studienbezogenes Praktikum in Mehring. Im Oktober werde ich den Studiengang Weinbau und Oenologie an der Fachhochschule in Geisenheim beginnen", sagte sie. Danach will sie den Weinbaubetrieb ihres Vaters übernehmen und sich für den Mehringer Wein einsetzen. Lena Endesfelder wird die 60. Hoheit des Moselortes sein. Ortsbürgermeister Jürgen Kollmann: "Eine solche Tradition kann uns kein Ort in Deutschland mehr nachmachen."
Eine weitere schöne Tradition wird in diesem Zusammenhang in Mehring seit einigen Jahrzehnten gepflegt. Die Vorsitzende der Winzertanzgruppe Eva Lehnhard erklärt: "Die Weinkönigin kommt immer aus den Reihen der Winzertanzgruppe, sie muss 18 Jahre alt und darf noch nicht verheiratet sein." Deshalb hätten die männlichen Mitglieder der Winzertanzgruppe auch ein wichtiges Wort bei der Wahl mitzureden. Lehnhard: "Sie kennen die jungen Frauen am besten." Neben den Tänzern waren die Vorsitzenden der Ortsvereine, die am Winzerfest beteiligt sind, und der Gemeinderat eingeladen.
Sozusagen als "Gastwähler" durften die Landtagsabgeordneten Ingeborg Sahler-Fesel und Arnold Schmitt sowie einige Gäste des Ortes ihr Votum abgeben. Der Wahl hatten sich neben Lena Endesfelder auch Katharina Weber und Carina Schneider gestellt. Der Trost nach der Auszählung der Stimmen: "Ihr seid noch jung und könnt bestimmt in den nächsten Jahren noch Weinkönigin werden." Selbstverständlich gab die Winzertanzgruppe zu den Klängen der Winzerkapelle, sie steht unter der Leitung von Klaus Madert, einige Kostproben ihres Könnens. Schon am Vormittag hatte der Männerchor das Fest mitgestaltet.
Die Kirmes hatte bereits am Vortag mit einem anspruchsvollen Programm begonnen. Zum Festausklang am Montagabend hatte die Festgemeinschaft die bekannte Pratzbähnt zur Unterhaltung engagiert. dis