1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Angebote des Trierer Demenzzentrums coronakonform geöffnet

Soziales : Blumen kündigen den Frühling an

Schönes Wetter hat die Betreuungsgruppen des Demenzzentrums Trier zum Basteln inspiriert. Die Angebote des Vereins öffnen coronagerecht.

Die Betreuungsgruppen des Trierer Demenzzentrums sind von Dienstag bis einschließlich Freitag ganztags geöffnet. Ihr Ziel ist es, die Selbständigkeit und den Selbstwert zu fördern, Teilhabe zu sichern und Angehörige zu entlasten. Gerade in der schwierigen Corona-Zeit seien diese Aspekte besonders wichtig, teilt der Verein mit. Scheinbar vergessene Fähigkeiten wieder zu entdecken und eigene Ressourcen spielerisch zutage zu fördern, gehöre zum festen Programm.

So wurde nun der Winter verabschiedet und Frühlingssträuße aus leuchtend buntem Tonpapier gestaltet. Alle waren begeistert bei der Sache und schmückten mit den fertigen Blüten und Sträußen den großen Tisch des Gruppenraums. Es waren Frühlingslieder zu hören, Worträtsel rund um die ersten Blumen im eigenen Garten und auf der Wiese regten den Geist an.

 In Betreuungsgruppen des Demenzzentrums Trier haben Seniorinnen und Senioren den Winter verabschiedet und Frühlingssträuße aus leuchtendem Tonpapier hergestellt. Foto: Demenzzentrum Trier
In Betreuungsgruppen des Demenzzentrums Trier haben Seniorinnen und Senioren den Winter verabschiedet und Frühlingssträuße aus leuchtendem Tonpapier hergestellt. Foto: Demenzzentrum Trier Foto: Demenzzentrum Trier
 In Betreuungsgruppen des Demenzzentrums Trier haben Seniorinnen und Senioren den Winter verabschiedet und Frühlingssträuße aus leuchtendem Tonpapier hergestellt. Foto: Demenzzentrum Trier
In Betreuungsgruppen des Demenzzentrums Trier haben Seniorinnen und Senioren den Winter verabschiedet und Frühlingssträuße aus leuchtendem Tonpapier hergestellt. Foto: Demenzzentrum Trier Foto: Demenzzentrum Trier

Für alle, die etwas dagegen unternehmen möchten, dass ihre geistige Leistungsfähigkeit abnimmt oder ihr Gedächtnis mit zunehmendem Alter schlechter wird, bietet der Verein verschiedene Kurse zum Gedächtnistraining an.

Auch das Angebot der sportlichen Aktivierung für Menschen mit Demenz findet nun wieder im Eins-zu-eins-Kontakt an drei Tagen in der Woche zu unterschiedlichen Zeiten statt. Betreuende Angehörige können hier gemeinsam mit den Seniorinnen und Senioren teilnehmen. Neben einem leichten Herz-Kreislauf-Training und Übungen für Muskulatur und Beweglichkeit gibt es Dual- oder Multitasking-Übungen für Gleichgewichtssinn, Ko­ordination und Reaktion. Wie der Verein mitteilt, fördern die spezifisch abgestimmten Trainings­inhalte die körperliche Aktivierung und tragen deutlich auch bei Demenz­erkrankten die geistigen Leistungen zu verbessern.

Das Demenzzentrum berät rund um Krankheitsbild, Kommunikation und Umgang sowie Aktivierungs- und Entlastungsmöglichkeiten sowohl vor Ort als auch telefonisch. Bei allen Angeboten werden die vorgegebenen Corona-Regeln be­achtet.

Weitere Informationen gibt es beim Demenz­zentrum Trier, Engelstraße 31, Telefon 0651/4604747, E-Mail: info@demenzzentrum-trier.de oder unter www-demenzzentrum-trier.de.