1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Angriff auf dem Nachhauseweg: Täter rauben Mann aus

Angriff auf dem Nachhauseweg: Täter rauben Mann aus

Zwei Männer haben bei einem Überfall das Bargeld eines jungen Manns gestohlen, sein Handy aber zurückgelassen. Das Opfer war am frühen Morgen im Trierer Westen auf dem Nachhauseweg.

Trier. Ein 25-jähriger Mann ist am Freitag im Trierer Westen überfallen worden. Das teilte die Polizei gestern mit. Zwei unbekannte Männer lauerten dem 25-Jährigen auf dem Nachhauseweg in der Eurener Straße auf.
Das Opfer ging gegen 4.30 Uhr zu Fuß nach Hause. Von der Luxemburger Straße aus benutzte er die Brücke über die Bahngleise in Richtung Eurener Straße. Dort kamen ihm zwei Unbekannte zwischen 20 und 30 Jahren entgegen. Sie sprachen das Opfer auf Deutsch mit ausländischem Akzent an, bedrohten den Mann und forderten sein Geld. Sie erbeuteten einen geringen Bargeldbetrag, nahmen das Handy des Geschädigten jedoch nicht mit.
Die Täter werden folgendermaßen beschrieben: Einer ist Anfang 20, etwa 1,75 Meter groß und sprach bei dem Überfall mit ausländischem Akzent. Er ist schmächtig, trug sehr kurze Haare und einen dunklen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer braunen Lederjacke. Der zweite Täter ist Ende 20, etwa 1,85 Meter groß und stämmig. red

Hinweise an die Kripo Trier unter Telefon 0651/9779-2290.
volksfreund.de/blaulicht