Angriff auf Triers Dickhäuter: Vandalismus an Kunstwerken

Angriff auf Triers Dickhäuter: Vandalismus an Kunstwerken

Die 40 bunten Dickhäuter der Elephant Parade ziehen nicht nur bewundernde Blicke auf sich, sondern motivieren offenbar auch unbekannte Täter zum Angriff. Mittlerweile sind acht der 40 in Trier stehenden Elefanten, darunter der Lovely Elepunk von Jette Joop und der Römer vor der Basilika, beschädigt, zerkratzt oder beschmiert worden.

Die Bilder auf dem Rücken von Elefant Kussi von Künstler Jacques Schneider wurden beschmiert. Foto: Redaktion/Jörg Pistorius
Als er aufgebaut wurde, trug der einem römischen Legionär nachempfundene Elefant "Romanian" von Wanchalerm Mueanpanger noch einen Helmbusch (genauer: eine Crista), wie das kleine Bild zeigt. Nach einem Akt des Vandalismus scheint er jetzt einen Irokesenschnitt zu tragen. Foto: Roland Morgen, Alexander Schumitz (Montage: Frank Göbel)

Die Polizei warnt: Wer die Kunstwerke vorsätzlich beschädigt und dabei erwischt wird, muss mit hohen Strafen rechnen. Die Elephant Expo hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet und appelliert an alle, Triers neue Lieblinge in Ruhe zu lassen.