1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Anwohner aus Trier-West fordern Verkehrsberuhigung

Anwohner aus Trier-West fordern Verkehrsberuhigung

Anwohner des Gneisenauberings in Trier-West haben gestern im Rathaus eine Petition eingereicht, in der sie eine Verkehrsberuhigung fordern. Hintergrund der Petition ist ein schwerer Unfall im September dieses Jahres: Ein Kleinbus hatte ein zweijähriges Mädchen erfasst und schwer verletzt (der TV berichtete am 24. September).

Die Fahrerin des Busses hatte den Zusammenstoß laut Mitteilung der Polizei nicht bemerkt und ist weggefahren, die Beamten konnten sie aber ermitteln.
Oberbürgermeister Wolfram Leibe nahm die Petition an. "Wir werden uns die Situation genau ansehen", versprach er. Das Mädchen habe sich mittlerweile von den Verletzungen erholt, es gehe ihr wieder gut. jp