Anwohner bringen Spielplatz in Schuss

Anwohner bringen Spielplatz in Schuss

Zum dritten Mal in zehn Jahren haben sich Anwohner ehrenamtlich um einen Spielplatz im Schweicher Wohnviertel Madell III gekümmert. Diesmal reparierten sie Geräte und brachten Grünanlagen auf Vordermann.

Schweich. 2004 haben 37 hilfsbereite Anwohner den Spielplatz in Madell III in Eigenleistung errichtet. Weitere Bürger spendeten 2500 Euro für die Anschaffung von Spielgeräten.
Nachdem im Jahr 2008 der Platz von einem Autofahrer zerstört worden war, als er mit einem gestohlenen Auto vor der Polizei flüchtend über den Platz raste, waren es erneut Anwohner, die tätig wurden. Der Schaden in Höhe von 3000 Euro wurde in rund 60 Arbeitsstunden behoben. Selbst Kinder halfen mit ihren kleinen Schubkarren tatkräftig mit.
Nun waren erneut ein Dutzend Nachbarn bereit, den Spielplatz zu sanieren. Holzteile wurden gestrichen und repariert, der Rasen gemäht, die Fallschutzplatten gereinigt und Weiteres mehr.
Bei Kuchen und Grillwürstchen wurde nach dem erfolgreichen Einsatz gefeiert.
Bei dieser Gelegenheit wurden drei Senioren mit einem Geschenk geehrt, die von Anfang an dabei waren und immer Ansprechpartner zum Wohl der Kinder sind. Die Geschenke wurden von den Eltern gesponsert.
Unter den Geehrten sind Walter Schäffer, der stets den Platz von Unrat befreit und den Müll in seiner privaten Tonne entsorgt,
Norbert Schuh, der für die Planung, Ausführung und Materialbeschaffung zuständig ist und Alois Six, der als Fachmann für komplizierte Holzreparaturen zuständig ist.
Der ehrenamtliche Einsatz hat gleich mehrere Vorteile: die Stadt Schweich spart Geld, die Anlieger haben sich über diese Aktion kennen- und schätzen gelernt, und die Kinder haben viel Freude daran, auf dem gepflegten Platz zu spielen. red/alf