Arbeitsschutzpreis für Trierer DRK-Sozialstation

Arbeitsschutzpreis für Trierer DRK-Sozialstation

Trier/Ludwigshafen. (red) Die Sozialstation Trier des Kreisverbandes Trier-Saarburg des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hat gestern in Ludwigshafen den ersten Preis des Arbeitsschutzpreises Rheinland-Pfalz zum Thema "Gute Pflege durch gesunde Pflegende" verliehen bekommen.

Der Preis ist mit 1500 Euro dotiert. Der zweite Preis in Höhe von 1000 Euro ging an vier Fachkliniken in Alzey, Andernach, Mainz und Klingenmünster, den dritten Preis (500 Euro) erhielt das Landeskrankenhaus Andernach.

Die DRK-Sozialstation Trier beschäftigt im Bereich Pflege 42 Mitarbeiter, zudem 30 Menschen im mobilen sozialen Dienst mit haushaltsnahen Dienstleistungen und Betreuung. Die Station versorgt zurzeit 170 Menschen. Um den Belastungen des Berufs gewachsen zu sein, schaffte die Sozialstation ausgewogene Arbeitsbedingungen.