Auch Schurken haben Geheimnisse

Gusterath · Die Piraten sind die Schrecken der Meere. Manchmal aber auch nicht ganz so hart: denn sie haben Geheimnisse. Das haben Schüler der zwei vierten Klassen der Grundschule Pluwig-Gusterath bewiesen.

 Die singenden Piraten der 4 a und 4 b segeln auf der Esmeralda zur Insel 321, der Insel mit drei Palmen, zwei Vulkanen und einem Fluss. TV-Foto: Silke Jessen

Die singenden Piraten der 4 a und 4 b segeln auf der Esmeralda zur Insel 321, der Insel mit drei Palmen, zwei Vulkanen und einem Fluss. TV-Foto: Silke Jessen

Foto: Silke Jessen (sj) ("TV-Upload Jessen"

Gusterath. Normalerweise drücken die Schüler der Klassen 4 a und 4 b aus Gusterath brav die Schulbank. Doch für die Aufführung des Musicals "Das geheime Leben der Piraten" haben sie sich verkleidet. Als Piraten sind sie mit dem Schiff Esmeralda auf die Insel 321 gesegelt. Die Insel umfasst drei Palmen, zwei Vulkanen und einen Fluss. Dort gibt es einen Schatz zu entdecken. Eine Flaschenpost hat es ihnen verraten. Und wäre da nicht Filomena, die gefangene Prinzessin, die als Einzige lesen kann, dann wären sie aufgeschmissen.
Um in den Besitz des Schatzes zu gelangen, müssen sie zusammenhalten und so manche knifflige Aufgabe lösen. Und so nach und nach offenbaren die harten Männer ihren weichen Kern: Käpt'n Danton, gekonnt gespielt von der zehnjährigen Lina Marie Bladt, hat Angst vor der Dunkelheit. Haihappen-Joe gesteht in einem Solo singend, dass er so gerne nachts heimlich auf dem Deck zum Meeresrauschen tanze, obwohl er ein Holzbein hat. Am Ende gelingt es den rauen Kerlen, den Schatz zu finden. Die Viertklässler singen, tanzen und spielen dazu. Ihre Rollen füllen sie mit viel Ausdruck und spielerischer Freude.
Isabel Pretzsch sagt: "In der Rolle als Filomena darf ich mal so richtig zickig sein." Drei Monate haben die Schüler mit ihren Musiklehrern Susanne Hansen und Ronny Blügel geprobt. Und es kann sich sehen lassen: Mit vollem Einsatz singt der Chor eingängige Lieder mit witzigen, kindgerechten Texten. Die vielen kleinen und großen Zuschauer applaudieren begeistert. Kinder spielen Flöte und mit Tüchern tanzen die Mädchen einen anmutigen Tanz der Nymphen.
Das Musical "Das geheime Leben der Piraten" stammt aus der Feder des Musikpädagogen Andreas Schmittberger. Die beiden Musiklehrer der St. Martin-Grundschule haben allerdings das Ende umgeschrieben und aufgepeppt: Die Piraten entdecken keine Goldstücke in der Schatzkiste, sondern Dieter Bohlen, der auf "Cherry, Cherry Lady" cool seine Runden durch das Publikum zieht und den Piraten den Schatz übergibt: einen Plattenvertrag.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort