1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Auf den Spuren eines berühmten Vaters

Auf den Spuren eines berühmten Vaters

Nach Jenny der Ersten, der Ehefrau von Karl Marx, begleitet nun auch die älteste Tochter Jenny Caroline kleine und große Gäste durch das einstige Haus ihres berühmten Vaters. Zum 195. Geburtstag von Karl Marx lud das Museum Kinder zu einer kostenlosen Führung mit Jenny ein.

Trier. "Warum habt ihr euch denn nicht in Schale geworfen?", fragt die herausgeputzte Jenny Caroline Marx (dargestellt von Ronja Kertels) ihre kleinen Gäste und zupft sich dabei das Kleid zurecht. Als Tochter einer Baronesse, erklärt sie den Kindern, musste sie immer schick aussehen, auch wenn es dafür einmal nicht genug Essen auf dem Tisch gab. In der alten Küche des Hauses Marx erzählt Jenny Caroline von ihrer Familie und den Schwierigkeiten, die sie und ihre Geschwister durchleben mussten, als der Vater für seine politischen Ansichten ins Exil geschickt wurde. Mit großen Augen folgen die Kinder Jenny Caroline von Zimmer zu Zimmer, stellen Theorien über den Verwendungszweck der verschiedenen Räume auf und erzählen, was sie selbst bereits über den berühmten Karl Marx wissen.
Ein wertvoller Koffer



Doch nicht nur erzählt wird bei der neuen Kostümführung des Trierer Karl-Marx-Hauses. Es wird auch selbst mit angepackt. Denn Jenny Caroline ist ein Missgeschick passiert: Sie hat ihren schönen Koffer mitsamt Inhalt verloren. Nun müssen die Kinder helfen, den Koffer zu finden. Er ist gefüllt mit alten Briefen, Einladungen zu Bällen, Fotos der Familie und Ausschnitten aus Jenny Carolines Poesiealbum. Durch das ganze Haus führt Jenny Caroline ihre jungen Gäste während der etwa einstündigen Führung, kniet mit ihnen auf dem Boden und durchstöbert den Koffer nach neuen interessanten Fakten über die Familie Marx. Bei den Gästen kommt das gut an: "Ich fand die Führung besser als andere, wo man nur alles anschauen kann. Ich bin sehr neugierig, darum fasse ich immer gerne alles an!", sagt der achtjährige Henry Blasius zur außergewöhnlichen Führung.
Zu Karl Marx\' 195. Geburtstag war der Eintritt in das Karl-Marx-Haus für die jungen Gäste kostenlos. Ab sofort kann die Kostümführung mit der jungen Jenny Caroline im Museum gebucht werden, dann allerdings nicht mehr kostenfrei.