1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Auf der Suche nach dem besten Lied

Auf der Suche nach dem besten Lied

Das Fest, das Ende September 2007 den Rahmen für die Jungfernfahrt des Römerschiffs "Stella Noviomagi" gab, fand eine große Resonanz. Deshalb wird es künftig jedes Jahr in Neumagen-Dhron ein Fest geben.

Neumagen-Dhron. (cb) Derzeit liegt der Nachbau des Römischen Weinschiffs im Winterquartier im Neumagen-Dhroner Hafen. Etwa ab Ostern wird dann für die "Stella Noviomagi" die erste richtige Saison beginnen. Erste Erfahrungen wurden 2007 zwar gesammelt, doch da das Schiff erst Ende September in Dienst gestellt wurde, hat sich natürlich noch nichts Sensationelles getan.Etwa 50 feste Buchungen gebe es bereits für 2008, teilt Ortsbürgermeister Willi Herres mit — und zwar nicht nur aus der Region, sondern aus vielen Teilen Deutschlands. Die Wochenenden seien schon weitgehend ausgebucht, ergänzt Günther Möhlig, Mitglied des Fördervereins "Neumagener Weinschiff". Wie mehrfach berichtet, wird das Schiff nicht im Linienverkehr unterwegs sein, sondern kann nur gechartert werden.Wer dies nicht will, sollte sich schon einmal die Zeit vom 11. bis 13. Juli im Kalender markieren. Dann findet ein Weinschiff-Fest statt. Es lehnt sich an das Fest an, dass 2007 Ende September im Rahmen der Jungfernfahrt an zwei Tagen am Moselufer über die Bühne ging und eine große Resonanz fand. An diesen drei Tagen werden natürlich Fahrten auf dem Schiff angeboten. Ausrichter des Festes wird der Förderverein sein. Es werden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Das Schiff wird in den Vordergrund gestellt, und Neumagen-Dhron bekommt wieder ein großes Fest. Jahrzehntelang war das "Weinblütenfest" eines der größten Feste der Region. Zum letzten Mal fand es 2004 statt. Versuche, es am Leben zu erhalten, scheiterten 2005 und 2006. "Die Gemeinde sieht das geplante Weinschiff-Fest natürlich positiv", sagt Willi Herres und kündigt Unterstützung an. "So etwas geht nur Hand in Hand." Regionale Spezialitäten aus Küche und Weinkeller und ein Unterhaltungsprogramm werden neben dem Schiff ein wichtiger Baustein der Veranstaltung sein. Und es steht eine Besonderheit ins Haus: ein moselfränkischer Mundartwettbewerb, bei dem das beste Weinschiff-Lied gesucht wird. Eine Jury wird im Vorfeld die zehn besten Lieder ermitteln. Deren Interpreten werden dann bei dem Fest live auf der Bühne stehen und den Sieger, den Zweit- und den Drittplatzierten ermitteln. Interessierte Solisten und Gruppen können sich schon einmal mit Karl-Josef Hoffmann, Telefon 06507/6496, E-Mail: jupp.hoffmann@t-online.de, in Verbindung setzen. Ob, wie im Jahr 2007, auch römisches Lagerleben nachgestellt wird, steht noch nicht fest. Das sei auch eine Kostenfrage, sagt Günther Möhlig.