Auf die Pauke hauen

TRIER. (red) Der Verband Deutscher Schulmusiker (VdS) veranstaltet am Donnerstag, 26. Oktober, im Auguste-Viktoria Gymnasium in Trier von 9 bis 17 Uhr einen eintägigen Workshop mit dem bekannten Mannheimer Percussionisten Gero Fei.

Percussion-Instrumente aus Afrika, der Karibik und Brasilien erfreuen sich immer größerer Beliebtheit in Europa. Kann man über sie doch ohne größere technische Barrieren grundlegende musikalische Erfahrungen und Erfolgserlebnisse im Gruppenmusizieren machen. In diesem Kurs geht es um verschiedene Themenschwerpunkte: Instrumentenkunde der wichtigsten Trommeln und Percussion-Instrumente, Einführung in die grundlegenden Techniken der Handtrommeln, Einführung in Notationssysteme, Einfache Arrangements und Tipps für den Gruppenunterricht. Neben dem theoretischen Wissen und praktischen Erfahrungen geht es in erster Linie darum, den Teilnehmern Methoden zu liefern, die sich sofort in der Praxis umsetzen lassen. Frage-Antwortspiele, Soundkollagen, komplementäre Trommelstimmen, die sich zu charakteristischen Rhythmen verdichten, und Unisono-Breaks bilden die Elemente für komplette einfache Trommel-Stücke. Gero Fei entdeckte bereits mit 12 Jahren seine Liebe zum Schlagzeug und ist seitdem als Weltenbummler in Sachen Trommeln unterwegs. Ordentlich und staatlich anerkannt als Schlagzeuger und Instrumentalpädagoge für Jazz und Pop ausgebildet, hat er seinen Stil und seine Inspiration von verschiedenen Studienaufenthalten in der ganzen Welt mitgebracht. Fei ein musikalischer Weltenbummler

So machte er nicht nur in den für Percussionisten Ländern wie Kuba und Nordafrika Station, sondern machte auch mehrere Male in Indien halt. Zusätzlich schloss er eine Ausbildung in afro-brasilianischer Percussion bei Dudu Tucci ab und traf auf Lehrmeister wie Luis Conte oder José Amadt Medina. Nachdem er sich in Mannheim als Sideman für viele Künstler und Bands einen Namen gemacht hat, sorgt er seit einiger Zeit als Kopf des überregional angesehenen Percussion-Acts Tam Tam Blofonio für Aufsehen und Begeisterung. Brandaktuell hat er den Mannheimer TrommelPalast und die Percussionreihe Hit It! ins Leben gerufen und arbeitet mit dem Tropical-Jazz-Projekt Brigada Especial. Feis impulsive und mitreißende Art zu unterrichten begeistert in Verbindung mit seinem umfassenden musikalischem Wissen und Können nun schon seit fast zehn Jahren. Seine besonderen Fähigkeiten liegen dabei im Unterrichten von Großgruppen. Der Workshop richtet sich in erster Linie an Lehrer an allgemeinbildenden Schulen. Er ist unter der ILF-Nr. 22.569 als dienstliche Fortbildungsveranstaltung anerkannt. Anmeldungen anderer Interessierter können nach Absprache evtl. berücksichtigt werden. Telefonische Anmeldung und nähere Informationen bei Georg Böse, Telefon 06500/988990 oder unter der Homepage des Verbands der Schulmusiker: www.vds-rlp.de