Auf gutem (Wander-)Weg

Die Neuwahl des Vorstands und die Frage, ob der Verein künftig noch eigene Volkswanderungen ausrichtet, waren die Hauptpunkte der Jahreshauptversammlung der Wanderfreunde Trier-Zewen 1977.

Trier-Zewen. (red) Auf ein ereignisreiches Wanderjahr blickte Horst Wolff, Vorsitzender der Wanderfreunde Trier-Zewen 1977, zurück. Insbesondere die internationale Volkswanderung im Januar vergangenen Jahres mit 1168 Teilnehmern war ein großer Erfolg. Wolff lobte auch den hohen Grad des ehrenamtlichen Engagements im Verein. Besondere Freude bereitete ihm, dass mit Doris Mohr und Helmut Lorig gleich zwei Vereinsmitglieder von Ministerpräsident Kurt Beck die Ehrennadel des Landes 2008 verliehen bekamen. Die höchsten Auszeichnungen des Deutschen Volkssportverbandes, die Anerkennungsnadel in Gold, erhielten die langjährigen Mitglieder Manfred und Franziska Olk, Irene und Albin Hofmeister, Albert Peiker und Winfried Niggemeyer. Wegen des hohen Durchschnittsalters der Mitglieder von 68 Jahren beschloss die Jahreshauptversammlung, künftig keine eigenen Volkswanderungen mehr auszurichten. Bei den Vorstandswahlen wurde Wolff in seinem Amt bestätigt. Zweiter Vorsitzender wurde Thomas Fickinger, Schriftführer Winfried Niggemeyer und Kassenwart Manfred Bach. Das Amt des Wanderwartes wurde nicht mehr besetzt. Die ehemaligen Vorstandsmitglieder Doris Mohr und Otmar Fischbach sowie die ehemaligen Beisitzer Albin Hofmeister und Klaus Mohr kandidierten nicht mehr. Neue Kassenprüfer wurden Peter Ludwig und Alois Zweybrücken, Stellvertreter Stefan Fries.

Mehr über die Zewener Wanderfreunde bei Horst Wolff, unter der Telefonnummer 06501/601007