Unterwegs in der City Von fliegenden Autos und klaren Ansagen: Auf Streife mit dem Trierer Ordnungsamt

Trier · Marcel Nohl und Lucas Lellig arbeiten gerne fürs Trierer Ordnungsamt, trotz der Pöbeleien. Was erleben die beiden im Alltag auf Triers Straßen?

 Ab und an mal einen fliegen lassen: Lucas Lellig (ganz links) und Marcel Nohl (rechts daneben) auf Streife in der Trierer Innenstadt. Hier lassen die beiden gerade ein Auto in der Pfützenstraße abschleppen.

Ab und an mal einen fliegen lassen: Lucas Lellig (ganz links) und Marcel Nohl (rechts daneben) auf Streife in der Trierer Innenstadt. Hier lassen die beiden gerade ein Auto in der Pfützenstraße abschleppen.

Foto: Marek Fritzen

Ventile. Gut, die Dinger waren Marcel Nohl jetzt nie völlig fremd. Er hatte immer schon damit zu tun. Im weitesten Sinne. 28 Jahre Vertriebserfahrung in einem Trierer Autohaus liegen hinter ihm. Er war Verkaufsleiter, später stellvertretender Geschäftsleiter. Er kennt sich aus mit Autos, mit Ventilen. Er macht jetzt noch immer was mit Autos. Bisschen anders als früher. Früher, da flogen die Leute auf seine Autos. Heute, da lassen er und seine Leute die Autos fliegen. Also manchmal, nicht immer. Nur wenn es nicht anders geht …