Auf Tuchfühlung mit den Clowns

Auf Tuchfühlung mit den Clowns

Die Gewinner einer TV-Verlosung haben exklusiv hinter die Kulissen des Circus Roncalli geblickt. Bei einer Schnitzeljagd lüfteten sie manches Geheimnis der Zeltstadt und ihrer Bewohner.

Trier. Um 13.30 Uhr ist Treffpunkt vor dem Gelände des Circus Roncalli im Messepark Trier. Die Gewinnerkinder der TV-Verlosung warten gespannt darauf, endlich mit ihren Eltern das Gelände zu betreten und den Zirkus zu erkunden. Angela Weller, die für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Zirkus zuständig ist, begrüßt die Besucher und erklärt die Spielregeln der Schnitzeljagd.
21 Fragen müssen die beiden Teams beantworten, zum Beispiel: Wie viele Glühbirnen brennen in dem großen Roncalli-Schild über dem Eingang? Warum ist dem Zirkus-Orchester niemals kalt? Und wer hat eigentlich den Zeltschlüssel?
Kinder löchern Artisten


Fragen über Fragen, die nur beantworten kann, wer alles ganz genau unter die Lupe nimmt und bei den Zirkusleuten nachfragt. Nachdem die erste Scheu vor den kostümierten Artisten, Clowns und Mitarbeitern überwunden ist, kann es losgehen.
Die Schnitzeljagd führt die Kinder kreuz und quer über den Zirkusplatz und rein in die Manege, wo der Jongleur Jemile Martinez vor der Show noch einmal das Jonglieren mit sechs Fußbällen übt. "Wow!", entfährt es da Niclas Vaudlet (8) aus Wittlich, der sich vorstellen kann, einmal als Tierpfleger beim Zirkus zu arbeiten. Weiter geht es zur Kostümschneiderin, an den Kassenwagen, in den Kantinenwagen, zum Elek triker des Zirkus und natürlich auch in das Zelt, in dem die Ponys und Pferde untergestellt sind. "Ich habe sogar ein Pony gestreichelt", berichtet die sechsjährige Helen Kieren aus Graach (Kreis Bernkastel-Wittlich) stolz, die auch schon einmal im Urlaub geritten ist.
Neben den lustigen und tollpatschigen Clowns gibt es im Circus Roncalli auch den spanischen Weißclown Gensi in seinem reich verzierten Kostüm. Er rückt die Antwort auf die Frage, wo er herkomme, erst heraus, als die Kinder ihm auf einer Europakarte einige Länder und Hauptstädte zeigen. Beide Teams beantworten alle Fragen und freuen sich auf die Zirkusvorstellung. Theresa Marx (8) aus Lampaden besucht sogar zum ersten Mal einen Zirkus. Den Kindern hat der Nachmittag beim Circus Roncalli gut gefallen. Was am besten war? "Die Pferde!", finden Helen und Niclas.
Weitere Vorstellungen sind an diesem Samstag, 3. August, um 15 Uhr und 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 4. August, um 14 Uhr und 18 Uhr.