Auf zum Kapellchen

TRIER-MARIAHOF. (red) Vor einhundert Jahren wurde die Brubacher Kapelle eingeweiht. Am beliebten Wanderweg zwischen dem Gut Mariahof und dem Brubacher Hof gelegen, kennen tausende Trierer das idyllische Kapellchen, das seinen Ursprung in einem Wegekreuz hat, das eine Bauersfamilie Ende des 19. Jahrhunderts am Rand ihres Grundstücks aufgestellt hatte.

Für Sonntag, 27. August, lädt der Festausschuss des Pfarrgemeinderats Mariahof ein, um den einhundertsten Geburtstag des kleinen Gotteshauses zu feiern. Los geht's um 11 Uhr mit einem Hochamt in der Kirche St. Michael, Mariahof. In einer Prozession, angeführt von der Bläsergruppe des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums, geht es danach von der Kirche zur Kapelle. Um 12.30 Uhr segnet Pastor Georg Goeres die Kapelle, umrahmt von Liedern des ehemaligen Mariahofer Kirchenchores. Um 13 Uhr startet dann der gesellige Teil rund um das Kapellchen: Der Grill- und der Bierstand öffnen, der Musikverein Trier-Feyen spielt auf. Ab 14 Uhr gibt's Kaffee und Kuchen, und ein buntes Kinderprogramm unterhält die Kleinen: Vom Ponyreiten über Sackhüpfen, Stelzenlauf, Hufeisenwerfen, eine große Hüpfburg bis zur Kapellen-Rallye für die größeren Kinder haben sich die Brubacher einiges einfallen lassen.