Augenklinik feiert Start

TRIER. (jp) Die Augenklinik auf dem Petrisberg, die bereits im Oktober den Praxis- und Operationsbetrieb aufgenommen hatte (der TV berichtete), feiert morgen offiziell ihre Eröffnung.

Das ambulante augenchirurgische Operationszentrum setzt hochspezialisierte Ultraschall- und Lasertechnik ein. "Ob es um alltägliche Schwierigkeiten beim Autofahren und Lesen oder um die psychischen und physischen Belastungen schwerer Augenleiden geht - wir können helfen", betont Professor Martin Wenzel, der ärztliche Leiter. Minimal-invasive Mikrochirurgie heißt die Zauberformel, die sich hinter der ambulanten Behandlung verbirgt. Übersetzt bedeutet der medizinische Fachjargon "kleiner und schonender", denn mikrochirurgische Eingriffe ermöglichen eine einfachere Narkose, ein vermindertes Operationsrisiko und eine schnelle Genesung. Im Fall einer Operation nehmen Vorbereitung, Eingriff und Ruhephase wenige Stunden in Anspruch, bis der Patient die Klinik wieder verlassen kann.