Aus 13 werden 20

Als Lustige 13 und Fußball-Freizeitmannschaft vor 35 Jahren gegründet zählt die Mehringer Truppe heute 20 Mitglieder. Sportlich backen die Mehringer eher kleine Brötchen, aber für das Gemeinwohl im Dorf sind sie unersätzlich.

Mehring. Vor 35 Jahren bei der Gründung der Fußball-Freizeitmannschaft (FZM) Lustige 13 Mehring hat niemand daran gedacht, dass sich dieser Verein im Dorfleben etablieren würde. Von einer "vorübergehenden Zeiterscheinung" sei damals die Rede gewesen. Doch die Zweifler sollten nicht recht behalten. Auch nach 35 Jahren ist die erste Mehringer Freizeitmannschaft immer noch eine aktive Truppe, die ihren Platz im dörflichen Vereinsleben behauptet. Über ein Vierteljahrhundert hat sich die FZM erfolgreich am Freizeitfußball beteiligt. Vorsitzender Andreas Adams sagt: "Auch wenn heute noch hin und wieder bei einem Kleinfeldturnier oder in der Halle die Fußballschuhe geschnürt werden, so haben sich unsere Aktivitäten doch mehr in das gesellige Beisammensein verlagert." So steht die Lustige 13 immer beim Mehringer Weinfest im September ihren Mann als Helfer hinter dem Weinstand.
Die größte "sportliche Betätigung" lag in den letzten Jahren im Besuch des DFB-Pokalendspiels in Berlin und von Länderspielen der Deutschen Fußballnationalmannschaft. Das Vereinsleben wird aber auch durch Sommerfeste, Ausflugsfahrten, Wanderungen mit den Familien und natürlich die jährliche Weihnachtsfeier gepflegt. Zur Vorbereitung trifft sich die Truppe an jedem letzten Freitag im Monat im Vereinslokal Zur Rebe. Inzwischen zählt die FZM 20 Mitglieder. Adams: "Wir sind auf die vorhandene Kameradschaft und den guten Zusammenhalt mit recht stolz."
Zum 35-jährigen Bestehen ihrer Freizeitmannschaft richten die Lustigen 13 an diesem Wochenende ein Fußballturnier im Mehringer Stadion Auf der Lay aus. Heute und morgen sind geprägt von Jugendspielen sowie von teilnehmenden Freizeit- und AH-Mannschaften. Mit dabei sind auch Mannschaften aus Belgien, dem Saarland und die Seniorenmannschaften des SV Mehring. Das Endspiel der Fußball-Europameisterschaft kann auf einer Großleinwand verfolgt werden. dis