Udelfangen: Aus dem Geräteschuppen wird ein Feuerwehrhaus

Udelfangen : Aus dem Geräteschuppen wird ein Feuerwehrhaus

Ohne einen Cent öffentliche Mittel haben die Freiwillige Feuerwehr Udelfangen und ihr Förderverein ihr Feuerwehrhaus erweitert.

Das Werk ist vollendet: Nach vierjähriger Bauzeit konnte die Freiwillige Feuerwehr (FFW) Udelfangen ihre neuen Räume im ausgebauten Feuerwehrhaus an der Lindenstraße beziehen. Dies war schon die zweite Ausbauphase. Die erste dauerte von 2005 bis 2007. Dabei erweiterten Wehr und Förderverein ihren Flachdach-Geräteschuppen – ein Bau auf Minimalstandard – um ein Stockwerk mit Satteldach. Die Verbandsgemeinde Trier-Land steuerte damals 15 000 Euro bei. 2015 begann der weitere Ausbau um 75 Quadratmeter in Hanglage. Öffentliche Unterstützung gab es nicht.

Stolz zeigen Wehrführer Leo Ziewers und Vereinsvorsitzender Heinz Winter das Ergebnis: Unten ein geräumiger Materiallagerraum, eine moderne Toilettenanlage und ein geräumiger Aufenthaltsraum mit Theke. Darüber ist oben auf Straßenniveau noch eine Halle mit breitem Rolltor entstanden. Sie dient ebenfalls als Materiallager, könnte aber auch ein kleines, nicht zu langes, Fahrzeug aufnehmen.

Wehrleiter Ziewers: „Eine Architektin hat uns eine alternative Kostenrechnung aufgestellt. Bei einem Anbau allein über Fremdvergaben hätte das rund 151 000 Euro gekostet.“ Dazu Ortsvorsteher Matthias Burg, selbst Mitglied im Förderverein und bei der FFW: „Die Baukosten wurden durch Spenden, Veranstaltungserlöse und aus Mitgliederbeiträge finanziert. Die Barausgaben für Baumaterialien in Höhe von ­45 000 Euro hat der Verein getragen. Hinzu kamen Material- und Geldspenden von Sponsoren. Burg dankt der Ortsgemeinde Trierweiler, die unentgeltlich das Grundstück, auf dem der Anbau steht, zur Verfügung stellte. Doch aus Geld und Material allein entsteht noch kein Gebäude. Burgs besonderer Dank gilt daher den 18 Angehörigen der FFW Udelfangen, die den Bau komplett in Eigenleistung hochgezogen haben. Das Ergebnis jahrelangen Eigeninitiative ist erstaunlich: Aus einem Schuppen ist ein stattliches Feuerwehrhaus geworden. Nur noch die original Inschrift über dem Fahrzeugtor erinnert noch an die Ursprünge: „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“. 

Die Freiwillige Feuerwehr Udelfangen lädt am heutigen Samstag, 7. September, ab 14 Uhr, zum Tag der offenen Tür auf ihr Gelände an der Lindenstraße ein, wo das Feuerwehrzelt aufgestellt ist.

Mehr von Volksfreund