| 20:40 Uhr

Aus Pluwig nach Krakau: Vorfreude auf den Weltjugendtag

Trier/Pluwig/Krakau. 385 Jugendliche und junge Erwachsene fahren mit dem Bistum Trier zum Weltjugendtag in der polnischen Stadt Krakau. Eine von ihnen ist die 19-jährige Jane Krämer aus Pluwig.

Trier/Pluwig/Krakau. Millionen junger Menschen werden vom 26. bis 31. Juli in Krakau zusammenkommen, gemeinsam ihren Glauben leben, Konzerte besuchen, Gottesdienste feiern - und andere junge Leute aus aller Welt kennenlernen. Auch die 20 Gruppen aus dem Bistum Trier erwartet ein buntes Programm mit Kennenlernen in Neisse, Begegnung in Oppeln, Jugendfestival, Workshops und Gottesdienst mit dem Papst in Krakau.
Zum ersten Mal dabei ist die 19-jährige Jane Krämer aus Pluwig. Sie freut sich auf die Reise und fährt mit, weil sie schon viel vom Weltjugendtag gehört habe. "Ich finde, Glaube lebt man durch Gemeinschaft und Taten", sagt Jane. "Auf dem Weltjugendtag wird der Glaube gefeiert und spirituell genossen - diese Kombination finde ich sehr interessant." Sie sei schon gespannt und aufgeregt, wie das Erlebnis und der Aufenthalt in Polen sie verändern werde.
2011 in Madrid dabei


Über Weltjugendtagserfahrung verfügt Anna Dichter aus Walsdorf (Landkreis Vulkaneifel) bereits. "Ich war schon 2011 in Madrid und weiß, wie schön es sein kann", sagt Anna. Mit anderen Jugendlichen zusammen bereite es ihr viel mehr Freude, ihren Glauben zu leben, erklärt die 20-Jährige.
Beim Weltjugendtag in Krakau werden auch 30 brasilianische Gäste aus Maringá vertreten sein, der Gastgemeinde des Weltjugendtags 2013 in Rio de Janeiro. red