AUSBILDUNG

TRIER. 28 junge Menschen wagten ihren ersten Schritt ins Berufsleben und starteten jüngst ihre Ausbildung bei der Sparkasse Trier. Damit betreut die Sparkasse zurzeit 59 Auszubildende und ist damit weiterhin einer der größten Ausbildungsbetriebe der Region.

Alle neuen 28 Mitarbeiter werden zu Bankkaufleuten ausgebildet. In der zwei- bis dreijährigen anspruchsvollen und abwechslungsreichen Ausbildungszeit lernen sie die Tätigkeiten eines Kundenberaters sowie Abläufe und Arbeitsweisen der Fachabteilungen, beispielsweise der Kredit- oder Wertpapierabteilung, kennen. In der Kundenhalle der Geschäftsstelle Theodor-Heuss-Allee begrüßten den Nachwuchs Vorstandsvorsitzender Dieter Mühlenhoff (vorne, Zweiter von rechts), Vorstandsmitglied Remigius Kühnen (vorne links), Wolfgang Ziewers, Leiter der Abteilung Personalmanagement (hinten, Zweiter von rechts), und Ausbildungsleiter Patrick Haas (zweite Reihe, links). (red)/Leserfoto

Mehr von Volksfreund