Außenanlage erweitert

TRIER-EUREN. (red) Dank ehrenamtlicher Hilfe ist das Außengelände des Kindergartens St. Helena in Trier-Euren um 425 Quadratmeter erweitert worden. Vorausgegangen waren Baumfällarbeiten der Firma Landschaftsbau Schneider.

Zwei Mitarbeiter des Betriebes haben unentgeltlich an zwei Tagen erst einmal die Voraussetzungen geschaffen, um den neuen Außenbereich des Fünf-Gruppen-Kindergartens an der Eurener Straße zu erschließen. Firmenchef Karl-Heinz Schneider stellte einen Mini-Bagger zur Verfügung. Ortsvorsteher Hans-Alwin Schmitz hatte sich dazu bereit erklärt, mit Hilfe der Elternschaft und einem erprobten Team aus seinen Reihen die Maßnahme umzusetzen. An beiden Tagen waren 25 ehrenamtliche Helfer vor Ort. Das Ergebnis der Maßnahme kann sich sehen lassen: So hat man 50 Säcke Estrich-Beton verarbeitet und 70 Meter Zaun demontiert, der aus massiv befestigten Betonpfosten bestand. Als Grenze zur Ludwig-Steinbach-Straße wurde ein 35 Meter langer Zaun mit Massiv- Elementen installiert, und 15 Meter des demontierten Holzlattenzauns wurden wieder parallel zum Eingangsbereich des Kindergartens als innere Begrenzung errichtet. Die gegenüber liegende Seite will Schmitz noch vor den Ferien fertig stellen. Kindergarten-Leiterin Monika Büschel dankte allen Mitwirkenden und zeigte sich beeindruckt, wie schnell das Vorhaben nun doch in die Tat umgesetzt werden konnte. Ein weiters Lob gab es von Norbert Hanke vom Grünflächenamt der Stadt, der den Helfern eine gute Arbeitsausführung attestierte.