Infrastruktur: Außengelände am Bürgerhaus Trier-Nord wird aufgewertet

Infrastruktur : Außengelände am Bürgerhaus Trier-Nord wird aufgewertet

Die Stadt investiert 1,2 Millionen Euro in eine Neugestaltung.

Wer derzeit die Franz-Georg-Straße in Trier entlangfährt und einen Blick in Richtung des Bürgerhauses Trier-Nord wirft, dem fällt direkt auf, dass sich dessen Umfeld merklich verändert hat. Der ehemals unbefestigte Parkplatz wurde vergrößert und neu angelegt. Der Grünstreifen zur Straße hin ist ebenfalls größer geworden, und ein weiterer Grünstreifen, mittig auf dem Gelände, lädt zum Verweilen ein.

Aktuell laufen die Arbeiten an einer Aufenthaltsfläche mit Sitzmöglichkeiten und einem Trainingsgerät. Bauleiterin Pia Marx (BGH Plan), Denis Balzer (Tiefbauamt), Olaf Friedrich (Ga-La-Bau Friedrich) und Christian Flerchinger (Tiefbauamt), gehen davon aus, dass das Gelände – nachdem es noch gepflastert wurde – in etwa zwei Monaten wieder freigegeben wird.

Anschließend werden noch Straße und Gehweg zwischen Thyrsus- und Franz-Georg-Straße neu gemacht. Die Kosten des im November 2017 gestarteten Projekts belaufen sich auf rund 1,2 Millionen Euro.

Mehr von Volksfreund