1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Ausstellung „Menschen auf dem Weg zur Schrift“ ab 1. September

Alphabetisierung : Freude am Schreiben und der Schrift

(red) Probleme mit dem Lesen und Schreiben beeinträchtigen das Leben von 6,2 Millionen Erwachsenen in Deutschland. Den Rentenantrag vor sich herzuschieben, den Kindern nicht vorzulesen oder die Beförderung abzulehnen, aus Angst Texte nicht entschlüsseln und schriftliche Arbeiten nicht erledigen zu können, verletzt das Selbstwertgefühl, führt zu sozialer Ausgrenzung und verhindert eine Beteiligung am gesellschaftlichen Leben.

Zum Weltalphabetisierungstag am Dienstag, 8. September präsentiert das Projekt „Knotenpunkte für Grundbildung“ im städtischen Bildungs- und Medienzentrum daher im Foyer der Stadtbücherei im Palais Walderdorff Plakate, Gedichte und Kurzgeschichten der Trierer Selbsthilfegruppe „Wortsalat“.

Die Ausstellung „Menschen auf dem Weg zur Schrift“ wird am Dienstag, 1. September, 16 Uhr, mit einer Lesung des Trierer Schauspielers Martin Geisen eröffnet. Er präsentiert unter anderem Auszüge der Romane „Die Verwandlung“ von Franz Kafka sowie „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf und aus Erzählungen von Hermann Hesse – teilweise in Einfacher Sprache.

Diese Texte sind ein Beleg dafür, wie Menschen auf dem Weg zur Schrift wachsen, Freude am Schreiben und am schriftlichen Ausdruck gewinnen und an der allgemeinen Schriftkultur teilhaben können.

Die Plakate der Ausstellung, die bis Donnerstag, 10. September, läuft, werden ergänzt durch Informationen über die Situation von Erwachsenen, die das Lesen und Schreiben nur unzureichend beherrschen, über die Lernangebote in Trier und über das Engagement der Selbsthilfegruppe „Wortsalat“.

Vertreter der Gruppe stehen bei der Eröffnung zusammen mit Mitarbeitern des Knotenpunkts für Grundbildung für Interessenten zum Austausch bereit.

Die Ausstellung im Foyer der Stadtbücherei im Palais Walderdorff ist geöffnet Montag bis Freitag, 9 bis 18, und Samstag von 10 bis 13 Uhr.

Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer: 0651/718-2443, der E-Mail-Adresse knotenpunkte@trier.de und ab Mitte August auch über das Internetportal www.grundbildung.trier.de/aktuelles.