Ausstellung mit Buntstiften in Schweich

Kunst : Ausstellung in Schweich: Kunst aus bunten Stiften

Das Motto ist hier nicht malen sondern Skulpturen schaffen. Zu sehen sind viele sehenswerte Kunstwerke aus Buntstiften.

Eine außergewöhnliche Ausstellung kann in diesen Tagen in der ehemaligen Synagoge bewundert werden.Schüler haben aus über 100 000 Buntstiften große Bauwerke, Brücken oder auch Gesichter geschaffen. Nein, Buntstifte sind nicht nur zum Malen oder Zeichnen gedacht, sondern auch um kreative Skulpturen zu gestalten.


Die Buntstiftkunstwerke sind sehenswert. Zum 30. Jubiläum seines Schreibwarengeschäfts hatte Manfred Diederich, Schweich, gemeinsam mit dem Medienhaus Trierischer Volksfreund den Wettbewerb der Schulen ins Leben gerufen. „Im Oktober haben wir den Startschuss dazu gegeben“, sagt Diederich. An 28 Kunsttagen wurde die Aktion, von Sponsoren unterstützt, an den unterschiedlichsten Schulen mit Leben erfüllt. Mit Buntstiftideen 2018 werden die Kreativität und gleichzeitig das logische und räumliche Denken von Schülern inspiriert, Buntstifte aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Schulen aus der ganzen Region haben sich an der Aktion beteiligt. Die Schulpalette reichte von der Förderschule bis zum Gymnasium, von Daun in der Eifel bis Traben-Trarbach an der Mittelmosel und bis nach Nittel an der Obermosel.


Die Ideenvielfalt und die Kreativität sind bemerkenswert. Schüler und Lehrerkollegium haben sich als besonders einfallsreich beweisen.

Denn der Stift sollte hier zweckentfremdet und nicht zum Malen sondern als Werkstoff oder Baustein für andere Ideen eingesetzt werden. Das Vorhaben ist gelungen. „Der Blick ins Innere“, „Das Riesenrad“ oder auch der „Leuchtturm“ und das „Vogelhaus“ genauso Themen wie  „Karl Marx“ und der „Schlafende Fuchs“.

Die Ausstellungseröffnung moderierte Manfred Diederich. Auf dem Platz vor der ehemaligen Synagoge unterhielt musikalisch die Orientierungsstufe des Stefan Andres Gymnasiums aus der sechsten Klasse. Die Kunstwerke Buntstiftideen 2018 können weiterhin bis zum 18. Mai in der ehemaligen Synagoge in Schweich besichtigt werden.

Die Ausstellung ist an jedem Montag,- Dienstag-, Freitag- und Sonntagnachmittag geöffnet,