Auszeichnung für Vinotheken

Das Deutsche Weininstitut (DWI) hat in diesem Jahr erstmals 50 Vinotheken in allen 13 deutschen Anbaugebieten ausgezeichnet. Zu den prämierten Betrieben gehören auch sieben Vinotheken von der Mosel, davon fünf aus der Region Trier.

Trier/Lieser. Immer mehr Winzerbetriebe gehen dazu über, ihre Erzeugnisse selbst zu vermarkten. Zu diesem Zweck richten sie in ihren Betrieben sogenannte Vinotheken ein, in denen Kunden den Wein probieren und kaufen können. Oft bieten Winzer dort auch weitere Artikel und regionale Spezialitäten an. Das Deutsche Weininstitut hat die "Top 50 Vinotheken" zusammengestellt.

Aus dem Kreis Bernkastel-Wittlich wurden prämiert:
Weingut Ludger Veit in Osann-Monzel: Ein puristischer, schnörkelloser, geradliniger Flachbau mit luftig eingerichtetem Innenraum von 150 Quadratmetern Fläche lädt zum Verweilen und ausgiebigem Probieren ein. Die Erzeugnisse wurden von der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz im Jahr 2016 insgesamt 13-mal mit Gold ausgezeichnet.
Weingut Axel Pauly in Lieser: Das Gebäude hat eine dreiseitige Glasfassade. Fußboden und Theke sind aus Naturschiefer, die Innenwände mit einer Verkleidung in Lärche, die große Tafel in Eiche. Im Außenbereich gibt es zwei Terrassen. Neben einem breiten Spektrum unterschiedlicher Weine runden diverse Tresterbranntweine und Liköre das Angebot ab.
Rebenhof Riesling-Manufaktur Ürzig: Klare Linien, dazu natürliche Materialien wie Schiefer und Eichenholz sind hier mit modernen Komponenten wie Glas und Stahl kombiniert. Neben der ausgezeichneten Vinothek ist bei gutem Wetter an den Wochenenden im August und September das "Riesling Bistro" für Besucher geöffnet.
Aus dem Kreis Trier-Saarburg wurden ausgezeichnet:
Weingut F.-J. Regneryin Klüsserath: Die 2013 eröffnete Vinothek erstreckt sich über zwei Etagen, ein Bau aus Stahlbeton, Stahl und Holz. Die Außenwand lässt sich beiseite schieben, um bei Sonne den Innenraum mit der Außenterrasse zu verbinden. Die Erzeugnisse des Weinguts wurden mehrfach prämiert (unter anderem im Gault&Millau).

Weingut Longen-Schlöder in Longuich: Die Weinkultur steht in der 170 Quadratmeter großen und 100 Gästen Platz bietenden Vineria im Mittelpunkt. Die warmen, sonnigen Farben des Innenraumes erinnern an das römische Erbe. Hier wird für den jeweils besten Wein des Jahrgangs von einem regionalen Künstler ein spezielles Etikett gestaltet.

Alle 50 ausgezeichneten Vinotheken werden in einem Sonderheft des Magazins "Abenteuer und Reisen" mit dem Titel "Wein aus Deutschland" vorgestellt. Es ist ab sofort im Zeitschriftenhandel erhältlich. mme
Extra

Neben einer ansprechenden Architektur und Innenausstattung der Lokale flossen auch Aspekte wie geregelte Öffnungszeiten, Sitzgelegenheiten, Produktpräsentation, weitergehende Informationen über die Region und Weinbergsführungen in die Bewertung ein. Die Fachkompetenz und auch die Fremdsprachenkenntnisse der Mitarbeiter stellten weitere Auswahlkriterien dar. Ein insgesamt stimmiges Gesamtbild aus Angebot, Präsentation und Qualität der Weine waren nach Angaben des Deutschen Weininstituts für die Prämierung maßgeblich. mme