Auto geht in Flammen auf

Mertesdorf. (red) Zu einem brennenden Auto musste am Samstagabend gegen 18 Uhr die Feuerwehr ausrücken. Es war auf der Kreisstraße 77 zwischen Mertesdorf und der Auffahrt zur Bundesstraße 52 in Brand geraten.

Nach Eintreffen der Feuerwehr stand der Motorraum bereits in vollen Flammen. Unter schwerem Atemschutz und mit Schaum brachte die Feuerwehr den Brand rasch unter Kontrolle. Laut Polizei Schweich hatte die Fahrerin während des Fahrens die aufleuchtende Öl-Kontrolllampe bemerkt. Sie hielt an, um etwas Öl nachzufüllen. Dabei tropfte wohl etwas auf den heißen Auspuff, wodurch der Motor entzündet wurde. Die Frau wurde nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Mertesdorf und Kasel sowie die Polizeiinspektion Schweich.