Auto in Flammen: Polizei Trier vermutet Brandstiftung

Feuerwehr : Auto in Flammen: Polizei Trier vermutet Brandstiftung

Die Kriminalpolizei Trier ermittelt in einem neuen Fall möglicher Brandstiftung. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der Feuerwehr am Sonntagmorgen gegen 5.25 Uhr ein brennendes Fahrzeug in der Peter-Schröder-Straße in Trier-West gemeldet.

Als die Einsatzkräfte an der Brandstelle ankamen, stand der Mercedes Kombi laut Feuerwehr bereits im Vollbrand. Die Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass der Wagen komplett ausbrannte.

Wie hoch der Schaden am Auto ist, konnte noch nicht beziffert werden. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Wache eins und die Polizeiinspektion Trier.

Mehr Polizeizeimeldungen finden Sie im Internet unter www.volksfreund.de/blaulicht

(siko)