1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Auto in Trier in Flammen - Polizei geht von Brandstiftung aus

Auto in Trier in Flammen - Polizei geht von Brandstiftung aus

Ein Auto hat in der Nacht zum Montag in Trier-Nord in Flammen gestanden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht Zeugen.

Wie die Trierer Polizei mitteilte, brannte gegen 2.30 Uhr ein Auto an der Straßenecke An der Feldport/Herzogenbuscher Straße. Zeugen meldeten dies der Polizei. Die alarmierte Feuerwehr löschte den Brand schnell. Dennoch wurde der 3er BMW total beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4000,- Euro.

Die Brandermittler, die das Auto am Montag untersuchten, gehen von Brandstiftung aus. Ein Zeuge habe zudem gesehen, wie zwei Personen vom Brandort wegliefen. Ob diese Tatverdächtigen im Zusammenhang mit dem Brand stehen, ist nach Polizeiangaben noch unklar. Eine Person sei zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß und habe eine dunkle Jacke aus Nylon getragen. Die zweite Person sei etwa 1,75 Meter groß und habe einen dunklen Kapuzenpullover getragen.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt, wer gegen 2.30 Uhr oder bereits im Vorfeld verdächtige Personen im Bereich der genannten Straßenecke oder an einem dort geparkten 3er BMW gesehen hat. Hinweise an die Kripo in Trier, 0651/9779-2290.