1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Auto kollidiert mit Rettungswagen: Drei Verletzte und hoher Sachschaden

Auto kollidiert mit Rettungswagen: Drei Verletzte und hoher Sachschaden

Erheblicher Sachschaden und drei leichtverletzte Personen sind laut Mitteilung der Polizei Trier die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich in der Nacht zum Mittwoch am St. Barbaraufer in Trier ereignet hat.

Ein Rettungswagen, der sich mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn auf einer Einsatzfahrt befand, befuhr laut Polizeibericht gegen 0.50 Uhr die Uferstraße in Richtung Martinsufer und die Einmündung der Karl-Marx-Straße bei Rotlicht zeigender Ampel. Aus der Karl-Marx-Straße sei ein 40-jähriger Mann aus Trier bei "Grün" auf die Kreuzung gefahren und mit der Front gegen die rechte Fahrzeugseite des Rettungswagens geprallt, heißt es weiter. Der PKW sei herumgeschleudert worden und in entgegengesetzter Fahrtrichtung auf der Uferstraße zum Stillstand gekommen. Beide Fahrzeuge seien abgeschleppt worden. Auslaufende Schmierstoffe habe die Berufsfeuerwehr abgestreut. Sowohl der PKW-Fahrer als auch die beiden Insassen des Rettungswagens, eine 23-jährige Fahrerin und der 22-jährige Beifahrer, seien mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser gebracht worden. redvolksfreund.de/blaulicht