1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Auto prallt gegen Pferd: Unfall zwischen Filsch und Korlingen

Auto prallt gegen Pferd: Unfall zwischen Filsch und Korlingen

Tragischer Unfall: Ein Auto hat am Donnerstagabend auf der L 143 ein Pferd erfasst.

Gegen 17.15 Uhr wollte eine junge Reiterin auf ihrem Pferd und mit einem zweiten am Führstrick die Landstraße 143 zwischen Ortsausgang Trier-Filsch und Korlingen auf Höhe eines Reiterhofs überqueren. Ein herannahendes Auto prallte dabei gegen das geführte Pferd. Das Tier stürzte und verletzte sich schwer. Autofahrer und Reiterin blieben unverletzt, wie die Polizei mitteilte.

Das schwer beschädigte Auto wurde auf einen Feldweg geschoben, das Pferd blieb zunächst auf der Straße liegen, während die Polizei den Verkehr an der Unfallstelle vorbeileitete. Die herbeigerufenen Besitzer gaben die Hoffnung nicht auf, dass das Pferd noch zu retten sei. Der Tierarzt bestätigte allerdings auf Volksfreund-Nachfrage, dass er vor Ort nur noch den Tod des Tieres feststellen konnte.

An der Unfallstelle staute sich der Verkehr zeitweise bis zur Universität Trier und in der anderen Richtung bis Höhe Abfahrt Gusterath zurück. Laut Polizei war die L 143 etwa eine dreiviertel Stunde gesperrt.

Im Einsatz war der Rettungsdienst aus Pluwig, die Polizei Trier mit zwei Streifenwagen und der LBM Hermeskeil.

Korrektur: In einer ersten Version hatten wir irrtümlicherweise gemeldet, dass das Pferd eingeschläfert worden sei.