Auto soll auf Autobahn gewendet haben

Auto soll auf Autobahn gewendet haben

Trier Die Autobahnpolizei fahndet nach einem mutmaßlichen Falschfahrer auf der A 602. In der Nacht zum Freitag soll er gegen 0.35 Uhr versucht haben, im Bereich der Schallschutzmauer in Höhe Trier-Ruwer zu wenden. Er war zuvor in Fahrtrichtung Moseltaldreieck unterwegs.

Das Fahrzeug soll mit einem Anhänger quer auf der Fahrbahn gestanden haben, berichtet die Polizei. Die zum Einsatzort anfahrende Streife der Autobahnpolizei Schweich konnte das Gespann noch auf der Gegenfahrbahn sehen und erkennen, dass das Auto im Frontbereich beschädigt war. Beim Eintreffen am Einsatzort war das Auto aber weg, auch die Fahndung mit weiteren Streifen brachte nichts. Bei dem Auto soll es sich um einen roten BMW gehandelt habe. Auf dem Anhänger soll ebenfalls ein Auto der Marke BMW gestanden haben. Die Autobahnpolizei sucht nun Zeugen unter Telefon 06502/9165-0.red