1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Autotransporter verliert Auflieger auf der Autobahn

Autotransporter verliert Auflieger auf der Autobahn

Die A 60 ist am Freitagnachmittag zwischen den Anschlussstellen Bitburg und Waxweiler wegen Bergungsarbeiten zeitweilig gesperrt gewesen. Ein Auflieger eines Autotransporters war zuvor in eine Leitplanke gerollt. Kurze Zeit später wurde eine Frau bei einem Unfall in der Nähe schwer verletzt.

Waxweiler/Bitburg. Nach Angaben eines Zeugen hatte sich gegen 13.30 Uhr der Auflieger eines mit vier Wagen beladenen Autotransporters auf der A 60 kurz vor der Abfahrt Waxweiler selbstständig gemacht. Der Fahrer des Transporters hatte dies bemerkt, weil seine Zugmaschine plötzlich schneller fuhr, teilt die Polizei mit. Der Auflieger demolierte 16 Meter Leitplanken und blieb dann auf der rechten Fahrspur stehen. Die Autobahn war während der Bergungsarbeiten mit einem Kran für etwa eine Stunde voll gesperrt. Nach Angaben der Polizei Bitburg blieben die vier Fahrzeuge auf dem Auflieger unversehrt, Autofahrer wurden offenbar nicht gefährdet. Am LKW und an der Leitplanke entstand ein Schaden von rund 5000 Euro. Warum der Auflieger sich von der Zugmaschine löste, war am Abend noch ungeklärt. Eine Stunde später kam es zu einem weiteren Unfall zwischen Bitburg und Waxweiler. Auf Höhe des Parkplatzes Nimstal Ost überschlug sich eine Frau mehrfach mit ihrem Auto, nachdem sie wahrscheinlich durch einen Reifenschaden die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren hatte. Sie wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht. j.e./redvolksfreund.de/blaulicht