Azubis kicken um die Wette

TRIER. (hme) Für die von ihr betreuten und unterstützten Jugendlichen hat die Trägergesellschaft (TG) von "Lernen fördern" ein spannendes Fußballturnier im Trierer Moselstadion ausgerichtet. Azubis aus Trier, Saarburg, Bitburg, Hermeskeil, Bernkastel-Kues, Daun, Wittlich und Mayen kämpften bei heißer Sonne und viel Staub um Tore.

Lernen als wichtige Voraussetzung für die Selbstverwirklichung des Einzelnen und seine gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft zu fördern: So lautet das Ziel, das sich die "Lernen fördern"-Trägergesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. als Aufgabe stellt. "Das Turnier ist ein gutes Stück zusätzliche Motivation", berichtet Winfried Siegismund, Regionalleiter der TG. Das besondere Anliegen des Vereins, so erklärt Siegismund, sei die Förderung von Projekten, die eine wirksame Lebenshilfe für Menschen mit besonderem Förderbedarf bedeuten. Dazu gehört zum Beispiel die Verbesserung von Erziehung, Unterricht und pädagogisch-therapeutischen Maßnahmen für Lernbeeinträchtigte, Hilfe bei der Berufsvorbereitung, aber auch die Berufsausbildung und Arbeitsplatzsicherung für Menschen mit erhöhtem Förderbedarf. Bei der Schaffung von geeignetem Lern-, Lebens- und Freizeitraum steht der Verein ebenso zur Seite wie bei der Rehabilitation straffällig gewordener Lernbeeinträchtigter. Auch die Früherkennung und Frühförderung bei Kindern mit Störungen des Lern- und Leistungsverhaltens gehört zu den Aufgaben der Vereinigung. 1978 als gemeinnütziger Verein und Landesverband von engagierten Lehrern und Eltern gegründet, ist die Trägergesellschaft Rheinland-Pfalz seit 1992 gemeinsam mit der Tochtergesellschaft Lernen und Arbeiten GmbH selbstständig tätig. Zum Umsetzen der Ziele dienen in erster Linie Projekte wie die ausbildungsbegleitende Hilfe im Rahmen der beruflichen Integrationsförderung der Arbeitsverwaltung. Außerdem steht ein Integrationsfachdienst (IFD) für Menschen mit Behinderungen und eine Jugendwerkstatt für schulmüde Kinder und Jugendliche zur Verfügung. Zusätzlich wurde ein Netzwerk zur Integration Jugendlicher in Ausbildung und Arbeit geschaffen - ein Modellprojekt im Rahmen der Entwicklungsinitiative "Neue Förderstruktur für Jugendliche mit besonderem Förderbedarf". Erhebliche Bedeutung kommt dabei, so Siegismund, der Zusammenarbeit mit dem Arbeitsamt als Auftraggeber zu. Überhaupt strebt die TG ein intensives Zusammenwirken von Schule, den ausbildenden Betrieben und den Eltern an. Intensiv zusammengewirkt haben auch die Azubis in den Mannschaften des Fußballturniers. Bevor das anschließende Grillfest starten konnte, schlugen sie sich wacker im Stadion. Nach hartem Kampf stand die Mannschaft aus Daun als Sieger fest. Im Endspiel gelang es den Daunern, sich gegen die Titelverteidiger aus Bernkastel-Kues durchzusetzen.