B-418-Ausbau erforderlich?

Zum TV-Artikel "Sauertalstrecke wird zur Großbaustelle" vom 22. März meint dieser Leser:

Drei Millionen Euro sollen die Arbeiten kosten, vermutlich wird dieser Kostenvoranschlag noch überschritten werden. Ich befahre diese Straße wochentags, um nach Trier zu kommen. Abgesehen von der mehrmonatigen Behinderung hätte ich also Grund, mich über eine dann gut ausgebaute, sichere und bislang auch ruhige Straße, abseits vom Hauptverkehrsstrom ("Bitburger"), zu freuen. Eine eventuelle Umleitung über die RN 10 auf Luxemburger Seite empfiehlt sich. Ich frage mich aber, ob die B 418 auf deutscher Seite zwischen Metzdorf und Wintersdorf beziehungsweise Ralinger Mühle Sinn macht, wenn wir auf der anderen Seite der Sauer eine gut ausgebaute Straße haben. Wäre es nicht sinnvoller und vermutlich kostengünstiger, die Brücke bei Metzdorf autogerecht auszubauen und etwa bei Wintersdorf eine weitere Auto-Brücke zu errichten und die B 418 zwischen Ralinger Mühle und Metzdorf als Nebenstrecke (zum Beispiel für den Busverkehr) zu belassen? Langfristig könnte ich mir sogar die Aufgabe dieses Teilstücks vorstellen, was der Landschaft und Natur und damit dem Fremdenverkehr sicher nicht schlecht bekäme.

Michael Wilmes, Ralingen-Wintersdorf

Verkehr

Mehr von Volksfreund