Babic-Prozess: Urteil soll am 22. Dezember fallen

Babic-Prozess: Urteil soll am 22. Dezember fallen

Im Prozess gegen den NPD-Politiker Safet Babic, der sich vor dem Landgericht Trier zusammen mit zwei weiteren Angeklagten wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten muss, hielten Staatsanwaltschaft und Verteidigung heute ihre Plädoyers. Die Staatsanwaltschaft fordert eine 15-monatige Bewährungsstrafe für Babic wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung.

(jp) Zwar könne man dem für die NPD im Trierer Stadtrat sitzenden Studenten nicht nachweisen, dass er das Opfer während des Angriffs im Mai 2009 selbst geschlagen und getreten habe, aber er sei eine „treibende Kraft“ der Attacke mehrerer NPD-Anhänger gewesen. Die drei Verteidiger forderten dagegen Freisprüche für ihre Mandanten aus Mangel an Beweisen. Das Urteil soll am 22. Dezember fallen.

Mehr von Volksfreund