Bäder-Experten zu Gast

TRIER. (red) Nach der Feier zum 75-jährigen Bestehen des Stadtbads erwartete Stadtbadleiter Werner Bonertz erneut Besuch: Rund 70 Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für das Bäderwesen diskutierten zwei Tage im Rahmen eines Kongresses in der Arena Trier über öffentliche Bäder, Physiotherapie, Sauna oder Schwimmbadpersonal.

Die 1899 gegründete Gesellschaft vereint alle Institutionen, die der Förderung des Schwimmens und des Badens in Deutschland dienen unter ihrem Dach. Trier ist seit 1948 Mitglied des Netzwerks, und Bonertz unterstreicht die Bedeutung der Mitgliedschaft: "Bei Fragen rund um Bau, Betrieb oder Technik ist der Verband unsere erste Anlaufstelle. So profitiert die Stadt Trier beispielsweise bei der Erstellung eines Realisierungskonzeptes für das Südbad von dem Know-How und den Erfahrungen der anderen Mitglieder."