1. Region
  2. Trier & Trierer Land

"Baggern, schmettern, punkten"

"Baggern, schmettern, punkten"

Sechzig Mitglieder in zwei Freizeitmannschaften, einer Bezirks-, einer Kreisliga und einer Nachwuchsgruppe: Die unter der Leitung von Sabine Faß stehende Volleyballabteilung des Turn- und Sportvereins Holzerath (TuS) präsentiert sich seit 25 Jahren als reine Frauenabteilung. Nun zogen die sportlichen Damen während eines Freizeitturniers Bilanz und ehrten verdiente Mitglieder.

Holzerath. (anf) "Punkten, punkten, punkten", so feuerten sich die Damen des TuS Holzerath in der Schöndorfer Mehrzweckhalle auch selber an. Und das mit großem Erfolg: Bei dem eigens zum 25-jährigen Bestehen der Volleyballabteilung ausgerichteten Freizeitturnier sicherten sich die Holzerather Damen die Plätze eins und zwei. Dabei "baggerten, pritschten, schmetterten und punkteten" die Hobbyspielerinnen des TuS gegen die Gastmannschaften aus Hermeskeil, Pluwig/Gusterath, Mehring und Kenn.

Hans-Jörg Morbach trainiert die Hobby-Sportlerinnen



Obwohl sie sich grundsätzlich als eine Mannschaft fühlen, müssen die Holzerather Damen aufgrund ihrer großen Mitgliederanzahl bei Turnieren stets in zwei gleichstarken Mannschaften antreten.

Ein Mal wöchentlich trainiert der Trierer Hans-Jörg Morbach die achtzehn Hobby-Sportlerinnen, die zum Teil auch aus Hockweiler, Trier-Irsch, Schillingen, Kell am See und Pluwig kommen: "Ich fühle mich hier sehr wohl", sagt er. Ursprünglich sollte Morbach die Trainingseinheiten nämlich nur vertretungsweise abhalten. Mittlerweile kommt er jedoch schon seit über acht Jahren, zum Teil per pedes, wöchentlich aus Trier angereist, um Aufwärm- und Technikübungen mit den sportlichen Frauen zu vertiefen und weiter auszubauen.

Im Rahmen des Freizeitturniers am vergangenen Samstag wurden außerdem verdiente Mitglieder geehrt. Die Holzeratherinnen Maria Theis-Bales und Anita Schmitt blicken auf eine über 20-jährige Mitgliedschaft in der Volleyballabteilung des TuS zurück. Ebenfalls bis heute haben sich Helga Terres und Elfriede Terres (beide Holzerath) im Holzerather Verein dem Ballsport mit viel Spaß gewidmet. Beide Damen halten der Hobbymannschaft des TuS seit der Gründung vor 25 Jahren aktiv die Treue. Vorstandsmitglied Monika Roumen: "Unsere jüngste Spielerin ist 30, unsere älteste 60 Jahre alt. Das zeigt wieder einmal deutlich, dass Volleyball eine absolut altersunabhängige Sportart mit Spaß für jeden ist."