1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Balanceakt auf zwei Rädern, Slalom auf vier

Balanceakt auf zwei Rädern, Slalom auf vier

Schon zum zehnten Mal hat die Polizei Trier mit Unterstützung der deutschen Verkehrswacht einen Motorrad-Sicherheitstag in Trier veranstaltet. Die Organisatoren sind mit der Besucherzahl zufrieden und hoffen auf niedrige Unfallzahlen in der Saison.

Trier. Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich am Sonntag etwa 300 Motorradbegeisterte aus nah und fern zum zehnten Internationalen Motorrad-Sicherheitstag im Messepark Trier. Schon um 8 Uhr trafen sich die Biker zu einem Frühstück mit anschließendem Motorradgottesdienst und einer gemeinsamen, etwa 100 Kilometer langen Rundfahrt durch die Region.
Hauptziel des Aktionstags: Zweiradfahrer zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr anregen. Dazu zeigten zwölf Fahrer der Polizei Rheinland-Pfalz, Saarland und Luxemburg auf ihren Dienstmaschinen Brems- und Hindernisübungen. Moderator Joachim Karbach von der Landespolizei Rheinland-Pfalz appellierte an die Besucher: "Zu Beginn der Saison ist es besonders zu empfehlen, Mensch und Maschine vorzubereiten und Sicherheitsstandards wie die richtige Kleidung unbedingt einzuhalten." Bei den Tests kamen Maschinen mit und ohne Antiblockiersystem (ABS) im Vergleich zum Einsatz. So waren die Bremswege eines Motorrads mit ABS wesentlich kürzer als ohne diese Absicherung. Die Fahrer präsentierten verschiedene Aufwärmübungen, Kurvenstile und das gekonnte Fahren über eine Wippe.
Höchste Konzentration nötig


Das Publikum war von dem Können der Polizeifahrer begeistert und applaudierte beispielsweise bei der Übung "Wenderechteck". Dabei fuhren sieben Motorradfahrer hintereinander in einem großen Außenkreis, drei weitere Fahrer in einem kleinen Innenkreis in entgegengesetzter Richtung. "Bei einer solchen Übung wird jeder Fehler gnadenlos bestraft", betont Karbach und macht den Zuschauern die Schwierigkeit bewusst.
Der Organisator des Sicherheitstages, Johannes Merges von der Polizeidirektion Trier, ist mit der Zuschauerzahl in diesem Jahr zufrieden und verspricht sich einiges von der Veranstaltung: "Die tödlichen Motorradunfälle in der Region sind zuletzt von 15 im Jahr 2011 auf sieben im Jahr 2012 gesunken. Daraus schließen wir eine positive Resonanz dieser Präventionsveranstaltungen in den vergangenen Jahren."
Im Rahmen des Motorradtags starteten mehr als 100 Teilnehmer beim 22. Konzer ADAC/MSC-Kart-Slalom für Kinder und Jugendliche. Sie sammelten Punkte für die Mittelrheinische Kart-Slalom-Meisterschaft. Wer neugierig geworden ist, kann sich im Internet unter www.msc-konz.de über den Verein informieren.Extra

Martin Dittgen, 53, aus Trier: "Ich bin zum ersten Mal beim Sicherheitstag. Die Vorführungen waren kurzweilig und informativ. Ich fände es schön, wenn Händler etwa für Ersatzteile da wären." Petra Weber-Lasch, 50, aus Kirchheimbolanden: "Ich bin durch Zufall hier, und mir gefällt es sehr gut. Ich habe gemerkt, dass ein Antiblockiersystem wichtig ist." Johannes Merges, 51, Polizeidirektion Trier: "Auch im nächsten Jahr soll es wieder einen Sicherheitstag geben. Es ist wichtig, die Menschen jedes Jahr aufs Neue zu informieren." Lenar Duzzi, 46, aus Düren: "Die Tour am Morgen war genial. Ich war zum ersten Mal hier, aber würde bei einer weiteren Veranstaltung wiederkommen." Umfrage: Franziska Adams