1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Bald elf neue Klassen am Schweicher Stefan-Andres-Schulzentrum

Bald elf neue Klassen am Schweicher Stefan-Andres-Schulzentrum

Sie ist jung, akzeptiert, stößt an ihre Aufnahmegrenze und benötigt weitere Lehrer: die gemeinsame Orientierungsstufe (GOS) des "Stefan-Andres-Schulzentrums Schweich - Realschule plus und Gymnasium". Im Schuljahr 2010/2011 werden zum zweiten Mal Fünftklässler zusammen lernen, bis sich in der siebten Klasse ihre Wege in Realschule plus und Gymnasium trennen.

Schweich. (kat) Die rheinland-pfälzische Schule mit Modellcharakter hat sich etabliert: Im vergangenen Jahr haben 189 Schüler die fünfte Klasse der GOS in Schweich besucht. In diesem Jahr liegen rund 70 Anmeldungen mehr vor. "Die höhere Anmeldezahl im Vergleich zum Vorjahr ergibt sich unter anderem auch dadurch, dass das Gymnasium inzwischen besser bekannt ist" sagt Martina Bosch, Pressesprecherin des Schulträgers, der Kreisverwaltung Trier-Saarburg. Die Resonanz auf die GOS bestätige, dass es die richtige Entscheidung gewesen sei, in Schweich ein staatliches Gymnasium zu errichten und in Verbindung mit der Realschule plus als gemeinsame Orientierungsstufe aufzubauen. In der Regel trennen sich in Rheinland-Pfalz nach der Grundschulzeit die Wege der Kinder in die jeweilige Schulart. Im Schweicher Schulzentrum ist das anders: Dort lernen alle Fünftklässler zwei Jahre lang gemeinsam. Erst ab der siebten Klasse werden einige Schüler das dort neu entstehende Gymnasium besuchen, andere werden ihre Schullaufbahn in der neuen Realschule plus fortsetzen.

Im Schuljahr 2010/2011 werden elf Klassen eingerichtet - es gibt vier Ganztagsklassen (98 Schüler)."Allerdings ist mit der jetzigen Anmeldezahl auch unter dem Aspekt der räumlichen Möglichkeiten allmählich die Kapazitätsgrenze erreicht", betont Bosch. Gemeinsam zu lernen erfordert auch eine besondere Lernsituation: In den Hauptfächern und der ersten Fremdsprache sollten mindestens einmal in der Woche zwei Lehrer unterrichten, um doppelt besetzt die Kinder individuell fördern zu können.

Lehrer-Neueinstellungen werden vorbereitet



Laut Aufsichts- und Dienstleitungsdirektion (ADD) in Trier stehen dafür in diesem Schuljahr 24 Wochenstunden zur Verfügung. Eine Erhöhung für das Schuljahr 2010/2011 werde angestrebt, hieß es vonseiten der ADD (der TV berichtete). Und es wird im kommenden Schuljahr mehr Klassen geben.

Wie viele Lehrer werden in Schweich für das Schuljahr 2010/2011 zusätzlich eingestellt? "Zur Zeit laufen die Vorbereitungen des Einstellungsverfahrens zum 1. August. Über die endgültige Personalzuweisung kann noch nichts gesagt werden", sagt ADD-Pressesprecherin Eveline Dziendziol. Sie betont: "Selbstverständlich werden aber weitere Lehrkräfte aus dem Gymnasialbereich mit Planstelle nach Schweich kommen." Da die Zahl dieser Lehrkräfte und deren Fächer noch nicht feststehe, könne auch über mögliche Doppelbesetzungen im nächsten Schuljahr noch nichts gesagt werden. Erst Ende Juni könnten nähere Angaben zu den Lehrkräften gemacht werden.