Ballermann am Moselstrand

Zwölf Stunden Dauerparty mit Schlagermusik: Am Sonntag hat der Messepark als Partybunker gebebt. "Trier feiert" hieß die Premiere der Dauerbeschallung im Zweivierteltakt.

Trier. Wer dieses Jahr der Playa de Palma von Mallorca keinen Besuch abstatten konnte oder vom Feiern à la Ballermann und Co. gar nicht genug bekommen kann, war am Sonntag im Messepark richtig. Es zeigte sich: Ballermann ist überall, selbst an der beschaulichen Mosel. Einlass war schon um 13 Uhr, die Halle nach Schätzung eines Security-Mannes am Nachmittag mit fast 6000 Leuten ausverkauft.
Wer wie das Personal mit Ohr stöpseln ausgerüstet war, zeigte zwar gesundheitstechnische Weitsicht. Das Partyvolk stand allerdings eher auf Vollgas. Schließlich hatte der Veranstalter, die Agentur Pro Event, ein Dutzend Sänger der Party- und Schlagerszene im Messepark versammelt. Darunter beispielsweise Norman Langen: ehemaliger Siebtplazierter bei der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar", der laut Internet nicht nur Demenzkranke und Sterbende pflegt, sondern nach seinem Fernsehdebüt auch Auftritte in Mallorca hatte. Als er, etwa drei Stunden nach Partybeginn, der verrückt feiernden Menschenmenge einheizte, schwamm der Hallenboden bereits in Bierlachen und war mit Plastikbechern übersät.
"Die Leute sind gut dabei", bemerkte ein junger Mann mit leicht glasigem Blick. Gleichzeitig saßen Hunderte von Gästen vor der Halle auf Boden und Bänken, um sich mit Kalorienhaltigem für den langen Abend vorzubereiten. Schlagersänger Markus Becker folgte mit Liedern, die nicht nur aufgrund ihres Inhalts ("Heli Heli Heli Helikopter ...") textsicher vom Publikum mitgesungen wurden und merkwürdig bekleideter Begleitung.
Der Partymarathon wurde mit Auftritten von Michael Wendler, Mickie Krause, Olaf Henning, Jürgen Drews, Bernhard Brink und anderen Sternen bis weit nach Mitternacht vervollständigt.