Banküberfall, Balletttanz und Swing machen neugierig auf den Herbst

Banküberfall, Balletttanz und Swing machen neugierig auf den Herbst

Das Sommerfest im Innenhof und großen Saal der Tufa hat zahlreiche Besucher in die Trierer Kultureinrichtung gezogen. Bei einem vielfältigen Programm aus Tanz, Musik und Schauspiel stand ein ganz besonderes Verbrecherpaar im Vordergrund.

Trier. Bonnie und Clyde rauben bewaffnet eine Bank aus, während die Besucher nebenan bei Jazzmusik unterm blauen Himmel tanzen oder entspannt den Abend genießen. Das Angebot der Tufa Trier ist vielfältig. Das bewiesen die Künstler auch beim diesjährigen Sommerfest.
Paula Beckers, 14, sah besonders gerne beim Tanzworkshop im Innenhof zu. Dort zeigten Tänzer aus der Tanzschule West Coast Swing Trier den Gästen den gleichnamigen Trendpaartanz aus den USA. Egal ob Hip-Hop oder Pop, den West Coast Swing tanzten Besucher und Lehrer auf alles.
Internationale Tänzer


Elke Nonn, Leiterin der English Drama Group, und Christoph Nonn waren besonders begeistert von den Ausschnitten aus dem Herbstprogramm der Tufa, die im großen Saal präsentiert wurden. Internationale Tänzer interpretieren auf der Bühne das Chorstück "Misa Tango" unter der Leitung und Choreographie von Reveriano Camil. Kurz darauf stürmen Bonnie und Clyde mit Gewehr und Pistole in eine Bank, "damit die Welt sich erinnern wird". Das Tufa-Musical steht damit zum neunten Mal auf dem Programm. Die Premiere von "Bonnie und Clyde" am Freitag, 16. September, ist sogar schon ausverkauft.
Die Tufa ist laut Elke Nonn "ein wichtiger Bestandteil des Trierer Kulturangebots". Das bestätigte auch Teneka Beckers, Geschäftsführerin der Tufa. Zurzeit seien 26 unterschiedliche Vereine in der Tufa tätig. Es arbeiteten zwar nur sieben Festangestellte und zehn Aushilfen dort, aber zusammen mit den Projektleitern, Ehrenamtlichen und den Vereinen gestalteten 60 bis 70 Menschen das Angebot der Tufa.
360 Veranstaltungen pro Jahr


Fast jeden Tag finde deshalb eine der 360 Veranstaltungen im Jahr statt, die jährlich insgesamt von 70 000 Gästen besucht würden. Teneka Beckers beschreibt die Tufa als "soziokulturelles Zentrum", in dem jeder die Möglichkeit bekomme, sich künstlerisch zu betätigen. Bei Swing Musik des Romeo Franz Ensembles ließen Besucher und Künstler schließlich das gelungene Sommerfest ausklingen und tanzten voller Vorfreude in den Herbst. jusc

Weiter Infos zum Herbstprogramm der Tufa Trier unter <%LINK auto="true" href="http://www.tufa-trier.de" text="www.tufa-trier.de" class="more"%>

Mehr von Volksfreund