1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Barbara Ullmann liest Anne Frank

Barbara Ullmann liest Anne Frank

TRIER. (red) Aus Anlass des Holocaust-Gedenktages veranstaltet die Friedrich-Ebert-Stiftung eine Lesung aus dem Tagebuch der Anne Frank. Die Trierer Schauspielerin Barbara Ullmann trägt Auszüge aus dem im Amsterdamer Versteck der jüdischen Familie Frank geschriebenen Tagebuch vor.

Im August 1944 war die Familie entdeckt und von den Nazis deportiert worden. Bis auf den Vater Otto Frank starben alle Familienmitglieder im KZ. Nach der niederländischen Erstveröffentlichung von 1950 waren im Laufe der Jahre mehrere verschiedene Versionen des Tagebuchs erschienen. Die zuletzt veröffentlichte deutsche Fassung enthält bis dahin unbekannte Informationen aus dem Privatleben der Familie. Sie ist die Grundlage für Barbara Ullmanns Lesung. Die Veranstaltung am 22. Januar beginnt um 11 Uhr im Museumscafé des Karl-Marx-Hauses. Eintritt: 10 Euro; Anmeldungen: 0651/970680.