1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Baumpflanzanktion für Neugeborene

Longuich : Zwölf Bäume für zwölf Babys

Longuich pflegt den Brauch, für jedes Neugeborene im Ort einen Baum zu pflanzen. Jetzt stehen am Römerpfad nahe dem Tretbecken neue Pflanzen.

Schlafend im Kinderwagen, auf dem Arm der Eltern oder neben Mama und Papa tippelnd waren die Kinder des Jahrgangs 2017 zur Baumpflanzaktion unterhalb der Römischen Villa Urbana gekommen.

Die Gemeindearbeiter Hubert Stolf, Matthias Thielkes und Michael Caspari hatten bereits alles bestens vorbereitet und so kamen im Nu Mirabellen-, Zwetschen-, Äpfel-, Birnen- und Kirschbäume in die Erde. Die Aktion, die schon seit dem Jahr 2005 stattfindet ist eine schöne Geste für die jungen Familien und ihren Nachwuchs. Es wurden nun schon 146 Bäume in Longuich gepflanzt, und das Obst kann von allen geerntet werden.

Die Ortsbürgermeisterin brachte zum Ausdruck, dass man mit der Pflanzaktion den Kindern und ihren Familien sagen möchte, dass sie willkommen sind und dass sie in Longuich Wurzeln schlagen sowie wachsen und gedeihen mögen. Auch die Longuicher Weinkönigin Elisabeth begrüßte die sieben Mädchen und fünf Jungen mit ihren Familien. „Da ist sicherlich die ein oder andere Weinkönigin dabei“ merkte die amtierende Hoheit mit einem Augenzwinkern an. Bei einem guten Glas Wein und Traubensaft plauderten alle noch lange.