Bedeutung der Weinbaukarte Saar-Mosel

Bedeutung der Weinbaukarte Saar-Mosel

Lange Zeit galt die Saar-Mosel-Weinbaukarte aus dem Jahr 1868 als die erste und älteste amtliche Lagenklassifikationskarte Deutschlands, wenn nicht der Welt. Die Entstehung dieser Karte lag jedoch, ebenso wie ihre Wirkung, lange Zeit im Dunkeln.

Mittlerweile haben Forscher viele Rätsel, die dieses kartographische Meisterwerk umgeben, gelöst. Der Journalist Daniel Deckers, Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und nach Angaben des Veranstalter auch ein Kenner der deutschen Weinlandschaft, stellt in seinem Vortrag "Von hoher kulturgeschichtlicher Bedeutung" am Donnerstag, 11. August, die spannende Geschichte der Karte vor.
Sein Vortrag ist wie eine Spurensuche in preußischen Bibliotheken und Archiven von Trier und Koblenz bis nach Wiesbaden und Berlin.
Beginn des Vortrags ist um 18 Uhr im Lesesaal der Stadtbibliothek Trier, Weberbach. Der Eintritt ist frei. Um den Abend abzurunden, wird es neben einem kleinen Imbiss natürlich auch eine Verkostung verschieder Weinen von Weingütern aus der Region geben. red

Mehr von Volksfreund