Behörden nehmen Schweicher Hundezüchter 65 Tiere weg

Schweich · Das Kreisveterinäramt hat am Donnerstag einem Hundezüchter aus Schweich etwa 65 in seinem Besitz befindliche Hunde weggenommen und anderweitig zur Pflege unterbringen lassen.

(aheu) Die Kreisverwaltung begründete diesen Schritt damit, dass der Züchter einer schriftlichen Anordnung des Veterinäramtes zur Reduzierung seines Hundebestandes nicht freiwillig nachgekommen war und ein Eilantrag des Hundehalters gegen die Anordnung noch gestern vom Trierer Verwaltungsgericht abgelehnt worden war. Das Gericht hatte die Anordnung des Kreisveterinäramtes bestätigt.

Bereits vor rund einer Woche hatte das Kreisveterinäramt eingreifen wollen, war aber offenbar am Einspruch, den der Anwalt des Mannes eingelegt hatte, gescheitert.

Update 17:13 Uhr: Aufgrund neuer Informationen haben wir die Zahl der betroffenen Tiere nach oben korrigiert. Statt 60 sind es 65 Hunde, die dem Mann weggenommen wurden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort