Bei Rot über die Ampel: Mehr Unfälle als 2006

Bei Rot über die Ampel: Mehr Unfälle als 2006

Trier. (red) Die Missachtung der Vorfahrt gehört zu den häufigsten Unfallursachen im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Trier. Vor allem die Nichtbeachtung von Ampeln hat in diesem Jahr häufiger zum Unfall geführt als im vergangenen.

So wurden in den ersten acht Monaten 36 Verkehrsunfälle infolge von Rotlicht-Missachtung aufgenommen. Bei 16 dieser Unfälle wurden Menschen verletzt, zum Teil schwer. Mit verstärkten Überwachungen will die Polizei diesem Trend entgegenwirken. Auffällig sei, wie sorglos viele Verkehrsteilnehmer das Rotlicht missachteten. Alleine bei Kontrollen am Donnerstag und in der Nacht zu Freitag seien es 17 Autofahrer in Trier gewesen, die in eine Kreuzung einfuhren, obwohl die Ampel Rot zeigte.

Mehr von Volksfreund